Buchempfehlungen

Die Buchliteratur ist eine große und wichtige Quelle für den augenöffnenden Blick hinter die Kulissen der medialen Scheinrealität. Viele große Geister unserer Zeit beschreiben mutig und fundiert ihre Einblicke in die dunklen Schatten- und Parallelwelten und zeigen Lösungswege auf.

Ein ganz Großer unter den Literaten des letzten Jahrhunderts war Antoine de Saint-Exupéry: Man denke nur an sein weltbakanntes Meisterwerk „Der kleine Prinz“, in der er „märchenhaft“ den Werteverfall der Gesellschaft beschreibt. In diese Richtung geht auch sein etwas weniger bekanntes Buch „Die Stadt in der Wüste“. Das meisterhafte Werk besteht aus Dialogen zwischen Antoine und seinem Vater in der fiktiven Wüstenstadt Citadelle. Es ist nach den Worten des Autors selbst, der „Schlussstein und das Gewölbe des Gesamtwerkes“ und eine visionäre Dichtung über den Zustand dieser Welt. Wie visionär und treffend er die Dekadenz dieser Welt beschreibt, zeigt dieses Zitat daraus:

“ . . . Und sie verkündeten ihr Recht auf Fäulnis. Da die Fäulnis sie hervorgebracht hatte, waren sie für die Fäulnis. „Und wenn du zulässt, dass die Schaben sich vermehren,“ sagte mir mein Vater, „so entstehen die Rechte der Schaben. Sie liegen ja klar zutage. Es werden auch Sänger aufkommen, um sie zu preisen. Und sie werden dir vorsingen, wie ergreifend das Schicksal der Schaben ist, . . .“.

Betrachten Sie die täglichen Nachrichten vor dem Hintergrund dieses Zitats:
Es passt fast immer perfekt!

Nachfolgend ein paar aktuelle Buchempfehlungen, die wir aus der großen Menge guter Bücher als besonders empfehlenswert herausgepickt haben:

http://www.kopp-verlag.de/?websale8=kopp-verlag&pi=123550&refhex=5753506172746e657250726f6772616d6d&subrefhex=4d61726769742044f67272&wspartnerid=1278&wsdc=noWHISTLEBLOWER

April 2016: Das neue Buch von Jan van Helsing schlägt ein wie eine Bombe!
Zurecht! Es enthält in kompakter Form brisante Informationen aus erster Hand von Leuten die wissen, wovon sie reden.
Viele Sachverhalte über die wahren Hintergründe des Weltgeschehens, über die ich auch in diesem Blog schon berichtet habe, werden hier bestätigt. Absolut Lesenswert! Ein must read!

Für dieses Buch haben Jan van Helsing und Stefan Erdmann 16 Whistleblower interviewt, die unter anderem zu folgenden Themen auspacken:

  • Wie geht es in deutschen Asylantenheimen wirklich zu?
  • Ist Deutschland souverän? Ist die BRD ein Staat oder eine Firma?
  • Was ist Geomantische Kriegsführung?
  • Was tat die Schweizer Geheimarmee Abteilung 322?
  • Es werden viele alternative sowie schulmedizinische Therapieformen unterdrückt!
  • Gibt es das »Geheime Bankentrading« wirklich?
  • Wie sparen Großunternehmen und soziale Einrichtungen über Stiftungen Steuern?
  • Die Demonstranten in Hongkong 2014 waren bezahlt!
  • Der Ruanda-Kongo-Krieg war wegen Rohstoffen angezettelt worden!
  • Warum es bei Film und Radio nur »Linke« geben darf .
  • Wie Geheimdienste bei Mobilfunkanbietern zugreifen können.
  • Der Sohn eines Illuminaten enthüllt Hintergründe des Ersten und Zweiten Weltkriegs.
  • Ein Schottenritus-Hochgradfreimaurer spricht über UFOs und Zeitreisen.

Die Zeit ist reif für die Wahrheit – auch wenn sie vielen nicht schmecken mag. Aber darauf wollen wir keine Rücksicht nehmen. Denn auf uns nimmt auch keiner Rücksicht!

BEUTELAND

Bruno Bandulet rechnet in seinem neuen Buch »Beuteland« mit der systematischen Plünderung Deutschlands durch die Siegermächte seit 1945 ab. Allein der Umbau der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft zu einer regulären Transferunion – vor allem zu Lasten Deutschlands – hat die deutschen Steuerzahler demnach seit 1991 rund 300 Milliarden Euro netto gekostet. Ein genaues Preisschild für die 70 Jahre Plünderung, die bis hin zur ruinösen Masseneinwanderung unter der Flagge des Multikulturalismus läuft, hat er nicht gefunden. Denn das gibt es nicht. Doch Bandulet ist sicher: die Reparationen nach dem Versailler Vertrag sehen dagegen harmlos aus. In diesem Interview mit Kopp Online spricht der Autor über sein neues Buch.

Obwohl Deutschland 1990 mit der Wiedervereinigung völkerrechtlich souverän wurde, sind Überreste des Besatzungsrechtes nach wie vor in Kraft, wurden die berüchtigten Feindstaatenklauseln nicht gestrichen, bleibt der Spielraum der deutschen Außenpolitik eng begrenzt. Die Regierung Adenauer kämpfte noch um Souveränitätsgewinne, seit Kohl und Merkel läuft der Film rückwärts.

So entsteht das Bild eines wirtschaftlich überaus erfolgreichen Landes, dessen Bürger reich sein könnten, die aber gemessen an ihrem Vermögen gerade einmal im europäischen Mittelfeld rangieren, weil sie zu lange zur Ader gelassen wurden und den Preis für die Instrumentalisierung der Vergangenheit zahlen mussten.

http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/wie-waer-s-mal-mit-der-wahrheit-das-maerchen-von-pressefreiheit-und-demokratie.htmlGekaufte Journalisten

2014: Das Buch von Dr. Udo Ulfkotte „Gekaufte Journalisten“ ist der Hammer! Es ist ein erschütterndes Enthüllungsbuch mit Sprengkraft über die mafiös verfilzten Strukturen in Medien und Politik.

Selbst jene, die bereits darüber Bescheid wissen, finden darin knallharte nachweisbare Fakten über die Prominenz im Medien- und Politikgeschäft und ihre Verfilzungen mit den kriminellen Eliten. „Demokratie wird nur noch simuliert“ – schreibt Ulfkotte treffend. Ein Pflichtbuch für jeden Bürger, der qualifiziert über Politik mitreden will und ein Aufruf zum Boykott der sog. „Qualitätsmedien“.

 Wenn das die Deutschen wüssten . . .

. . .   hätten wir morgen eine Revolution

Wussten Sie, dass Ihr Personalausweis oder Ihr Reisepass nicht Ihre deutsche Staatsangehörigkeit bestätigt und fast alle Deutschen in ihrem eigenen Land staatenlos sind? Nein? Es gibt tatsächlich ein Dokument, welches die rechtmäßige Staatsangehörigkeit bescheinigt, aber es ist keines der beiden zuvor genannten.
Nur wenige Deutsche sind im Besitz dieser speziellen Urkunde, der so genannte „Gelbe Schein“, z.B. viele Staatsanwälte, Notare, Bundespolizisten oder Politiker. Wussten Sie zudem, dass Gerichtsvollzieher in der BRD seit 2012 keine Beamten mehr sind oder dass die BRD selbst gar kein Staat ist − und auch nie war −, sondern eine von den Alliierten installierte Verwaltung, die großteils innerhalb einer „Firmenstruktur“ operiert?
War Ihnen geläufig, dass wir bald in die „Vereinigten Staaten von Europa“ übergehen und die Menschen in „handelbare Waren” umfunktioniert werden? Und wussten Sie das Deutschland für die UN immer noch ein Feindstaat ist?  Uns das nach dem SHAEF-Gesetz Nr. 52 (Kriegsgesetz von der US-Regierung für Deutschland) sowie durch Art. 53 der Haager Landkriegsordnung sämtliches Staats- und Volksvermögen der Deutschen beschlagnahmt. (siehe S. 84) Diese Gesetze gelten heute nach wie vor.