Christ Michael Beiträge der VIP's Beiträge von Eve

NICHT NOCH EINE OSTERBOTSCHAFT

Den Wolf im Schafspelz erkennen

CM durch Eve
22. März

CM, würde es dir was ausmachen?

Salu Eve, würde es DIR was ausmachen?

Also, CM, wer fragt denn jetzt wen? Ich hatte gerade das Gefühl, du könntest etwas zu sagen haben…….

Aber du hast dir das auch gewünscht, stimmts?

Ähhm….

Dein Wunsch ist mir Befehl, sozusagen.

Na, ich bin jetzt nicht so ein Frühaufsteherschreiber wie Dharma das war, lt. dem letzten Kapitel, was ich übersetzt habe….  6.45 am Morgen… meine Güte…

Dharmas Verpflichtungen jenseits ihres Schreiberdaseins waren anders als deine. Ich würde jetzt nie anweisen, daß du auf deinen Kaffee verzichten solltest…..

CM, du bist der perfekte Gentleman.

Hängt immer vom Gesprächspartner ab, stimmts.

Und nun, was wirst du aus diesem Gespräch machen?

Ahhh, zuerst entscheide ich mich dafür, mich auf das zu beziehen, was ich NICHT daraus machen werde – und das ist: KEINE WEITERE OSTERBOTSCHAFT ÜBER KREUZIGUNG. Ich denke wirklich, daß wir während der Jahre unserer gemeinsamen Arbeit genug von dieser Sorte produziert haben.

Ich bin mir darüber bewusst, was ihr Leute hören möchtet – einen detaillierten Plan mit Daten und Hintergrundinformation, aber auch in dieser Hinsicht muß euch der gute alte Big Cheese enttäuschen. Es hat sich nicht als hilfreich erwiesen, sowas zu machen – das dunkle Element ist äußerst kreativ, besonders wenn es mit dem Rücken zur Wand steht – und kein Fluchtweg in Sicht ist. -Ich würde sagen, man hat euch zusätzlich genügend Werkzeuge gegeben, daß ihr eine angemessene Analyse von dem erstellen könnt, was passiert. Eure Hintergrundnetzwerke sind immer noch online – also habt ihr ziemlich gute Chancen, auf dem Laufenden zu bleiben. Ihr kennt unsere Möglichkeiten und von Zeit zu Zeit hinterlassen wir für euch kleine Hinweise auf unsere Anwesenheit – als Hoffnungsträger und Wegweiser hin zu einem neuen Sonnenaufgang. Ihr, die ihr  da im Ve rtrauen und in der Wahrheit seid, bildet die Bodenmannschaft, so sei es.

Das Nichtkapieren ist epidemisch

Nach diesen ganzen Jahren ist es für mich noch immer erstaunlich, wie ein bestimmtes Muster des „Nichtkapierens“ auf eurer Ebene epidemisch wird. Was hätte ich euch sonst noch als Heilmittel geben können? Ihr erwartet von uns, daß wir eine gute Show abliefern, euch die Nachrichten vorlesen – und dann geht ihr wieder zurück zu euren Einkaufskanälen und Sportveranstaltungen. Was macht IHR um mich zu unterstützen, mich AKTIV zu unterstützen? Werdet ihr kreativ, legt ihr beim Aktivismus für die Wahrheit Hand an, erzählt ihr euren Kumpels vom Urantiabuch und den PJs? Ihr solltet die Antwort wohl gut kennen.

Die Katze ist im Sack

Und wieder habe ich ein unangenehmes Terrain betreten – direkt eure Bequemlichkeitszone – euer Border Collie bellt laut, der Sack wird gerade eben zugeschnürt – und ihr haltet immer noch eure ausgedehnten Schläfchen auf dem Zaun? Wie ich kürzlich zu Eve gesagt habe, sage ich euch jetzt: Die Katze ist im Sack. Oder, wie viele Großmütter und kleine Rotkäppchen bietet diese Welt dem Wolf an? Verlasst ihr euch auf mich, daß die Rolle des Jägers übernehme, der dem Wolf den Bauch öffnet um das zu befreien, was drin steckt? Ja, ich bin sehr wohl in der Lage, das zu tun, aber was für eine dringend notwendige Therapie würde ich den Opfern aller möglichen Drogen anzubieten haben, die wichtige Teile ihres Gehirns irgendwo am Wegrand verloren haben, bevor sie als Fressen für den Wolf endeten? (Orig. „Food for the wolf“, ähnlich wie „Fool for the wolf“, „D epp“)

Nur Konsumenten?

Ich denke, ich werde es euch überlassen, die Antwort herauszufinden. Vielleicht werdet ihr ein bisschen darüber nachdenken, während ihr eure Vorbereitungen für die Feierlichkeiten zu Ostern trefft. Unter jenen von euch, die diese Schrift hier konsumieren werden  – hört zu, ich sage „konsumieren“ und nicht lesen – sind zahlreiche, die noch gar nicht in einer Mentalität des „Handanlegens“ sind. Sie werden – wie ich vorhersehe – reibungslos zu dem nächsten New Age Zeug von „Gloria und Hallelujah“ übergehen – um dann konzeptlos und ohne Plan für eine weitere Weile verloren zu sein.

Die Phönix  Journale

Leute, es ist jetzt MEHR ALS ZWANZIG JAHRE HER, daß wir angefangen haben, die Phönix-Journale zu übermitteln. Sie wurden durch die dunklen Elemente unter euch bekämpft wie der Leibhaftige, dann habt ihr entschieden, daß es zu gefährlich für euch sein würde, sich mit dem Zeug auseinanderzusetzen, ihr habt euch wieder zur Ruhe begeben und das kostbare Material war dazu verurteilt, in den „Kellern des Internet“ vergessen zu werden. Es ist aber noch immer da, es ist NICHT marode, doch es ist immer noch eine Herausforderung zum Lesen. Ein paar mutige Träger dieser Fackel sind mittlerweile verstorben und nicht alle von ihnen haben jemand anderen gefunden, der an ihrer Stelle die Flamme hätte weitertragen können.

JA, ICH VERSTEHE, daß dieses ganze Zeug darüber, was in eurer Welt vor sich geht – dieser ganze Satanismus und Mord und Betrug zu hart für euch zu sein scheint, um es aushalten zu können. So sei es. In Konsequenz daraus geht ihr eurer – glücklichen? – Schlachtung entgegen – mit verbundenen Augen. Ihr werdet einfach weiterhin versuchen, den „Antichristen wegzumeditieren“, und dabei liefert ihr ihm eine blendende Unterhaltung. Dieses ganze New Age Gedöns ist nichts anderes als ein Produkt aus seiner Fabrik.

Zurück zu den PJ’s – ich habe mich kürzlich an Eve gewandt, in einem weiteren Anlauf, die Journale ins Deutsche übersetzt zu bekommen. Und ich bin äußerst glücklich darüber, daß ich anscheinend in der Lage war, den Funken in eine Flamme zu entfachen. Nun, Eve&Co haben versucht, ein paar Leute zu aktivieren, von denen bekannt ist, daß sie die Fähigkeit dazu haben, das zur vollen Zufriedenheit zu tun, das Material zu übersetzen. Jetzt ratet mal, wie das gelaufen ist.  Eine Person hat für sich entschieden, daß sie lieber weiterhin das „Tagesgeschäft“ einer „Marke“ übersetzen möchte, während die andere Person darauf beharrte, das solitäre Recht inne zu haben, sämtliche PJs persönlich zu übersetzen!??? KOMMT DAS AN?

Entschuldigung, bitte. Unser Team mit mehreren Beteiligten hatte mehr als eine Dekade gebraucht, um alle Journale zu übermitteln – und du bestehst auf einen 1 Personen Übersetzermarathon – das ist ziemlich beeindruckend, ich muss schon sagen. Ich vermute, du planst, ein extrem langes Leben zu haben – wenn du sie alle allein machen willst – völlig ungeachtet der Tatsache, daß „Kommandant Hatonn, Weltraumkadett und Big Cheese von Nebadon“ – sie ein bisschen früher brauchen würde – und ziemlich weit weg von „dein Wunsch ist mir Befehl“ – wie Esu kürzlich kommentierte: Diese Behauptung (Orig. Claim) über Solitär-Rechte zur Übersetzung von Material ohne Copyright – schmeckt ganz ähnlich wie das Abstecken eines „Claims“ (Schürfrecht) durch einen Goldsucher.  Wenn am Ende die Rechnung nicht aufgeht – dann kann man zumind est sagen: Na, ich habe zwar kein Gold gefunden, aber ich habe zumindest mal erfolgreich den Claim abgesteckt.  Abgesehen davon – vielleicht hast du nicht verstanden, daß es nicht „Eve’s Projekt“ ist, sondern meins?!

Jetzt mal tief durchatmen – neue Wege können sich auftun und weitere Aufgaben verlangen, in Angriff genommen zu werden.

Planetarer Überdruck

Eure Maschinen befinden sich mittlerweile weit im Überdruckbereich. Nicht mehr allzulange, so scheint es, und die Maschine wird in sämtliche Einzelteile zerrissen werden. Ihr werdet das sehen und erleben müssen, mit offenen Augen, damit ihr das für alle Zeiten in Erinnerung behaltet. Sagt nicht, ihr hättet es nicht kommen sehen. Wo ist euer Unterscheidungsvermögen?

Das entsprechende Werkzeug für Unterscheidungsvermögen wäre: Wenn ihr etwas seht, was aussieht wie ein Schaf, dann haltet Ausschau danach, ob nicht vielleicht irgendwo im Schafspelz ein Reißverschluß heraushängt.

Ich versuche, nett zu euch zu sein, ihr Geliebten, denn Ostern naht heran. Aber gebt acht auf meine Worte, denn ich spreche nicht nur deshalb in Metaphern, um euch zu unterhalten.  Es mag eine Zeit kommen, in der sich viele von euch wünschen mögen, eine Münze auf diese Bilder von Reißverschlüssen in einem Schafspelz gegeben zu haben.

Kenne deinen Feind

Ich wertschätze Eve’s Zusammenfassung über die Gefahr, die von den versteckten „Ur-Logen“ ausgeht (Logen im Sinne von Freimaurern, aber auf einer anderen Ebene, A.d.Ü.)  Habt ihr euch selbst noch nie gefragt, wie diese ganzen Wesenheiten es immer geschafft haben, in weltweiter Orchestrierung zu agieren, um Chaos und Zerstörung an allen Ecken und Enden zu verursachen?

Um eure Gegenspieler zu überwinden, müsst ihr eine Anstrengung unternehmen, ihre Organisation zu verstehen. Die Whistleblower dieser Zeit verdienen sich eine Menge Boni. Zum Glück realisieren mehr und mehr Spieler, daß sie sich ihre Füße verbrennen, weil ihr Standort in Flammen aufgeht.  Das begünstigt plötzliche Wendungen hin zum Licht der Wahrheit. Und es generiert weitere Vorbilder für die noch Resistenten. Viele unter denen, die die Richtung wechseln, könnten wohl ihr Leben verlieren, indem sie „geselbstmordet“ werden oder einfach durch den harten Kern umgebracht werden. Aber ihre Wende zum Licht wird für sie kostbar sein, wenn sie die höheren Ebenen erreichen. Am physischen Tod gibt es nichts zu fürchten. Das wirklich große Ding nahe daran ist in diesem Sinne das Abwenden von Gott direkt in die Arme des Antichristen.

Jenseits eures Horizontes

Ich bin etwas traurig darüber, daß so viele von euch nicht verstanden haben, worum es in BEYOND/JENSEITS geht. Aber es war buchstäblich jenseits eures Horizontes, was Eve und ihr 007 Team da enthüllt haben.  Eines Tages werdet ihr es verstehen. Wenn man auf diesen Planeten herunterkommt, um ein dem Licht gewidmetes Leben zu führen, dann muss man clever sein und schlau genug, um detektivische Fähigkeiten zu entwickeln. Ihr dürft niemals aufhören, Fragen zu stellen, oder ihr werdet betäubt in einer Schafherde enden – mit einem Chip.

Denn das ist der nächste Schritt, den sie versuchen wollen, umzusetzen – früher gab es mal eine Zeit, da waren Chips in der Tüte und die Katze lief herum auf der Jagd nach Mäusen. Jetzt ist die Katze im Sack und gechippt, während die Mäuse auf der Oberfläche des Globus tanzen, den sie systematisch von allem ausgehöhlt haben, was von göttlichem Wert ist. Ahh…. nochmal eine Metapher.

Die Straße zur Veränderung

Jetzt hab ich es euch unangenehm gemacht – mit dem ganzen Predigen und Klartext reden – aber manchmal muss das einfach sein. Ich bin wirklich neugierig, was ihr wegen den RFID-Chips zu unternehmen gedenkt. Werdet ihr die Umwandlung eines Menschen in einen Cyborg ohne Widerstand zulassen?

Hört auf meine Worte: GOTT wird diejenigen unterstützen, die den ersten Schritt in die Freiheit unternehmen. Ich kenne die Schwierigkeit eurer Situation. Und ich bitte euch ernsthaft darum, euch von den ganzen Endzeitprophezeiungen fernzuhalten und euch darauf zu konzentrieren, was unternommen werden kann, um das Blatt zu wenden.  Der menschliche Geist in seiner Anbindung an das Göttliche ist ein unglaublicher Quell von Kreativität. Wenn ihr alle geschlossen zu den Wurzeln zurückkehrtet – wer könnte euch aufhalten? Es gibt nicht genug Gefängnisse, um 7 Milliarden einzukerkern.

Zurück zu den Wurzeln

 Was ist mit euch Bauern? Mit dem Anpflanzungen zum Verbrennen als Treibstoff, oder mit Maisanbau für alternative Heizungen? Werdet ihr weiter den Boden mit „Round-Up“ (Glyphosat) verderben, was dann später in Weizen und Baumwolle nachgewiesen wird – oder damit ihr nicht Nahrung produziert, sondern Pflanzen zur Verbrennung? Was werdet ihr essen, wenn die EU oder euer Staat zusammenbrechen? Ihr habt zur Vergiftung von GOTTES Boden beigetragen, und zu dem vergifteten Essen, was ihr euren Kindern gebt. Nur für ein paar gammelige Zahlungen, die ihr von den Überherren bekommt, habt ihr eure Zukunft verraten.

Danke, Logen

Und in Europa werden derzeit Menschen als Waffen gegen ihre Menschenbrüder missbraucht. Schickt eure Dankesschreiben an die Logen, es ist ihr Plan der Zerstörung. Ist noch irgendwas von Wert für euch übrig, damit ihr euch vereint gegen den Untergang erhebt, den die dunklen Elemente euch zugedacht haben?

Ahhh, und so könnte ich Seite um Seite weitermachen …. Emotion treibt die Aktion an – und …. seid ihr bereit zum Loslegen?

Galgenhumor

Es ist schwierig, in solchen ernsten Situationen nicht den Humor zu verlieren. Aber den Humor gibts noch. Eve, gestatte mir, die eine Episode aus deinem Alltag zu erzählen (ok, mach) Wisst ihr, außen an Eve’s Scheunenwand hängt so eine Schutzmaske aus schwarzem Metall, eine Schweißermaske, mit der man auch eine Sonnenfinsternis anschauen kann. Eines Tages hat Eve einen Silberstift genommen und darauf geschrieben „ERBEUTET VON DARTH VADER“.

Wir haben uns über diese Idee stark amüsiert, die buchstäblich davon erzählt, bzw. die Idee generiert, dem dunklen Element die Maske aus dem Gesicht zu reißen. So sei es.

Seid tapfer

Nun, was sonst noch hätte ich euch anzubieten? Hoffnung, eine Menge Hoffung, ihr Geliebten. Nach diesen ganzen direkten Ansagen an euch, möchte ich betonen, daß dies etwas ist, was ich als „eine grobe Form von Liebe“ bezeichne. Ich bin sehr besorgt um euch und eure Welt. In der Tat ist das UNSERE Welt, gemeinsam eure und meine und die vom Ewigen Vater. Seid tapfer in diesen Endzeiten, denn die Reiter des Armageddons sind bereits aus ihren Verstecken losgelassen worden … und schauen wir mal, ob nicht plötzlich ihre Pferde lahm gehen und ihre täglichen Waffen versagen.  Gott helfe denen, die durch die Versprechen des Antichristen geistig so behindert worden sind, während ihr in göttlicher Kooperation Befindlichen über all eure Vorstellung hinaus gesegnet seid. So wird die Zeit zeigen, was wir gegenseitig füreinander tun können.

Salu und gezeichnet durch  Christ Michael Aton von Nebadon, aka euer Big Cheese.

(Eve: jetzt folgt hier noch das größte PS, daß man jemals bei einem Big Cheese erlebt hat – es ist so umfangreich, daß es einen eigenen Titel verdient)

Über das Aussehen und das Zeitalter von Bildern

PS: Nochwas Lustiges zum Schluss: Letzte Nacht habe ich Eve dabei überrascht, wie sie ihren PC Ordner durchsah, in dem sie eine Sammlung von „Jesus“ Bildern aufbewahrt. Sie ist nicht zufrieden mit dem Bild von Esu, das in den PJ’s gezeigt wird. In dieser Angelegenheit hat sie sich schon einmal an ihn gewendet und ihm gesagt, er sähe aus wie ein „Weichei“. Gut, es gab auch schon andere, die an der Echtheit dieses Fotos gezweifelt haben, und ich bestätige: Es IST echt. Esu hat versucht, Eve zu erklären, daß ein Foto Träger einer Botschaft ist – ebenso wie Träger des „Zeitgeistes“. Ganz wie wenn ihr euch die Bilder der Satanistin Helena Blavatski mit den 3 Männern im Hintergrund ihres Rollstuhles anschaut, von denen behauptet wird, es seien Aufgestiegene Meister – da könnte man genauso versucht sein, zu „kichern“.

Bild von Esu/Jesus im Phönix-Journal 02

Bild von Esu/Jesus im Phönix-Journal 02

Ich verstehe, daß Eve nach Fotos/Gemälden sucht, die größere Nähe zu ihrem inneren Bild von „Jesus Immanuel“ oder der „Präsenz von CM“ zeigen. In meinem Fall gibt es eine weitere Schwierigkeit: Die hängt mit dem Körper zusammen, den ich in dieser Mission benutze – ziemlich hell, 3m groß und – ohne Haare. Uuuups. Eve ist kein Fan von „ohne Haare“, so bevorzugt sie das Bild meiner ätherischen Präsenz, um sich wohler zu fühlen.  Natürlich denkt sie auch darüber nach, wie sie die Distanz zwischen den Lesern und UNS, den Überirdischen, reduzieren kann.  Ihr Anliegen ist, uns direkt an die Türen und in die Herzen der Leute zu bringen (und das sogar noch vor dem Tag des Jüngsten Gerichtes, grins.)

Ihr Erdenbewohner seid manchmal soooo – erstaunlich in eurer Anhaftung an euch gegebene Bilder – … glücklich sind diejenigen von euch, die weit genug sind, mich im eigenen Herzen zu sehen. Zurück zum Thema – Eve hat ein paar nette Bilder in Erwägung gezogen – ich glaube, zwei davon sind Gemälde und eines ist ein Screenshot aus einem Kinofilm, das einen Schauspieler zeigt (natürlich mit langem Haar, typisch  Eve..!) Aber Eve bestand darauf, daß es nicht wirklich um das lange Haar geht, sondern um das CHARISMA und das LÄCHELN… ahh, so ist das also! Wer könnte jemals so einem Grund widersprechen!

ESU_aka_Gerard_Butler_klein

(Screenshot Gerard Butler Youtube Video „The nearness of you“)

Übrigens, Eve hat auch ein Bild von dem Abdruck des „Turiner Grabtuches“, was sie nicht gewählt hat. Sie denkt, der Kopf sei zu schmal und sie verbindet das mit der Entwicklungsblockade des Schädelwachstums, das ausgelöst wird, wenn – wie es in eurer Gesellschaft üblich ist-  Babies gezwungen werden, „Fluor“ zu nehmen. Und sie hat mich im Spaß gefragt, ob ich das Zeug damals auch genommen habe (lächelt). Nein, Eve, tut mir leid dich enttäuschen zu müssen, habe ich NICHT.

CM, das ist schon zu lang für ein  P.S.

Dann nenne es Teil II. (lacht).

Ich ehre deine Anstrengungen für den Ausdruck meiner Präsenz…. was mich zu einer weiteren Serie von Bildern bringt, die den „Lachenden Jesus“ zeigen. Es ist ein völlig seltsamer Zug, daß es da unter euch welche gibt, die ernsthaft darüber diskutieren, ob „Jesus gelächelt hat, als er hier war. (Vom Lachen mal ganz zu schweigen…). Als ob es manchmal nicht förderlich wäre, zu lachen. Als ob alle guten und göttlichen Typen dreinzuschauen hätten, wie die Statueen  der Osterinseln (EVE, warum lachst du?)

Junge, Junge, ihr seid eine wirklich gehirngewaschen Spezies – oder dann, diejenigen unter euch, die laut aufschreien, wenn ich mal ein paar Kraftausdrücke benutze…. aber ok, wie ihr den PJ’s entnehmen konntet, solche gibts auch hier auf unseren Ebenen. Nun, das Leben ist eben das Leben und es braucht was es braucht, um es zu absolvieren. Inmitten der ganzen Sorgen und des Schmerzes über die Dinge, die bei euch ablaufen, kann ein Witz – zur rechten Zeit am richtigen Ort – ein Rettungsboot für die Seele sein.

Jetzt denkt Eve: Dieses Mal muss CM echt den „Flow“ haben – nicht aufzuhalten. Nun, das Gelegenheitsfenster war einfach zu gut. Überdies neigt sich aber meine Pause dem Ende zu und ich muss zu meinen Pflichten in der Flotte zurückkehren – mit unseren vielfältigen Aufgaben in planetaren Angelegenheiten – aber die dunklen Elemente realisieren gerade, daß ihr Spielplatz dabei ist, die Pforten für sie zu schließen.

Danke, Eve, nochmal, für deine Geduld,

und Grüße an euch alle geliebten Leser
Euer CM

Hier ist noch was – ein Gespräch mit Esu über das PJ 02

PJ02 Diskussion

7. März 2016

Du, Esu, dürfte ich mal ein paar Gedanken zum PJ02 mit dir austauschen?

Sicher, Eve.

Alles in allem bin ich nicht besonders begeistert davon. Und ich erinnere mich wieder dadran, daß ich so viel Widerstand hatte, als Henning mich damals gefragt hatte, ob ich es übersetzen könne. Es ist nicht nur die Ausdrucksweise, es ist der Inhalt. Ich meine, dadrin gibt es ein paar richtige Bullshit Abschnitte, zumindest schwer verständlich für Neulinge. Ich sehe auch nicht viel Unterschied zum Bibel-Stil. Und außerdem – … es fängt mit deinem Bild an.

(Esu lächelt) Du bist immer noch nicht darüber hinweg?

Nein. Ich denke immer noch, daß du aussiehst wie ein New Age Weichei. Der Verstand würde sich den Rest von dir pyknisch, ungefähr 1,65m groß und mit Schuhgröße 36 vorstellen.

Das ist lustig. Und ich mag deine Direktheit. Also, alte Fotos sehen niemals aus wie neue Fotos, stimmts. Wenn du dir die alten Schwarzweißfotos von deinen Urgroßeltern anschaust, dann wirst du sie anders finden als die Fotos, die du heute aufnimmst. Darin wird eine Botschaft transportiert – sozusagen der Zeitgeist –  und dann gibt es noch einen Glaubenssatz bei dem Betrachter des Fotos.  Als mein Foto vor mehr als einem halben Jahrhundert aufgenommen wurde, waren die Dinge weniger offen als sie es heute sind.  Und das Glaubenssystem des Fotographen erwartete, daß ich ein bestimmtes Aussehen habe, andernfalls hätte er nicht an meine Identität geglaubt.

Esu, wir könnten ein neues Foto machen. Komm einfach runter und ich mach eins.

I wusste, du würdest das vorschlagen. Ich würde ziemlich „normal“ aussehen, und niemand würde dir glauben, daß ich es wirklich bin.

Vielleicht könnten wir eins mit uns beiden machen, wo dann jeder sehen kann, wie groß du wirkich bist?

Nicht allzu empfehlenswert für deine persönliche Sicherheit. NOCH IMMER NICHT.

Dann mach doch ein Selfie an Bord und mail es an mich.

EVE! Soll ich jetzt sagen: CM, warte mal, ich komm heut etwas später zur Arbeit, weil ich noch ein Selfie für Eve machen muß?

Meinst du nicht, daß er das verstehen würde? Du könntest – sogar noch besser! – ein Foto von euch beiden machen!

Ich sehe schon, wie kommen heute zu keiner Lösung mehr. Was stört dich sonst noch am PJ02?

Zuerst, daß Ding mit dem Stammbaum der auf Adam zurückgeht – und der andere Dinge sagt, als das UB. Das UB erscheint mir wesentlich vertrauenswürdiger.

Zunächst, Eve, musst du dir darüber bewusst sein, daß bei der Durchgabe der PJs gewisse Regeln eingehalten werden mussten, die von den Überherren definiert wurden. (die aus dem Superuniversum, Anmerkung Eve) die mit den Melchisedeks zusammenarbeiten.  Wir sollten das UB NICHT erwähnen, und auch detaillierte Erklärungen waren unter Zensur.  Der Stammbaum von Joseph ging zurück auf einen von Adams Versuchen, sein Lebensplasma auf Erden zu maximieren, nach dem Fall des ersten Gartens von Eden. Es handelte sich nicht um die Linie, die aus Laotta hervorging, aber es wird ja erwähnt, daß es noch viele andere von Eva selektierte Erdenfrauen gab, die als Gefäße für Adams Lebensplasma bestimmt wurden.

Dann,  Esu, die Zeitangaben stimmen auch nicht mit dem UB überein.

Die Angaben über Zeitlinien sind von unseren „Aufsehern“ geändert worden. Sie haben mehrere lächerliche „New Age“ Passagen eingefügt, z.B. die der drei Tore und der „Residenz Gottes“. Sie haben behauptet, „Gott“ stünde unter seiner Schöpfung, aber was eigentlich gemeint war ist: CM Aton ist der Sproß des Ewigen Vaters und Schöpfers von Allem was Ist – unser „Gott“ von diesem Lokaluniversum hat eine untergeordnete Position.

Und du und Judas Ischarioth hattet keine Mittel, das klarzustellen?

Wir standen unter Beobachtung, weißt du.

Verstehe. Und was ist mit den drastischen Bestrafungen im Fall von Trennungen/Scheidung von Ehen aufgrund von Betrug und den Feststellungen, der physische Liebesakt wäre nur zur Reproduktion? Ich meine, ich scheine ziemlich gut zu wissen, daß es damit noch etwas anderes auf sich hat.

Die Leser würden im Allgemeinen keine Möglichkeiten des Verständnisses dieser Mysterien haben. Diese wurden ursprünglich den Einzuweihenden der Mysterienschulen gelehrt und nicht dem gewöhnlichen Volk. Wenn man diese Erklärungen den Leuten unvorbereitet gibt, dann wird es genau dahin führen, was gerade in eurer Welt passiert: In die Abrüstung des Mysteriums in einen rein physischen Akt, indem Techniken wie „Tantra“, „Kamasutra“ etc. gelehrt werden.

Alles klar. Dann blieben auch noch weitere Dinge verschleiert. Z.B. die Identität der „Frau mit dem kostbaren Wasser“ und ihre Verbindung zu dir.

Es war von Anfang an festgelegt worden, daß bei den PJ’s bestimmte Dinge draußen zu bleiben hatten. Ebenso wie beim UB.

Aha.

Eve, lass uns hier eine Pause machen, du solltest dich etwas entspannen.

Das muss eine Fortsetzung haben! Da kannst du drauf wetten!