Phoenix-Journale

Wie den Antichrist im Inneren erkennen

(Das was im Inneren gegen Gott ist)

Auszug aus Phönix Journal 25 , Kapitel 20

Übersetzung durch Jaya

Beachte deine Gedanken, Worte, Taten und Handlungen nach den folgenden Kriterien:

 

1. Unter-oder Überlegenheitsgedanken und Gefühle

Gefühle von Unter- oder Überlegenheit gegenüber Anderen werden sich meist als zweischneidiges Schwert manifestieren, das heißt beide Gefühle können gleichzeitig bei jemandem existieren, der sich vielleicht beim Ausführen von bestimmten Aktionen oder Handlungen unterlegen fühlt, weil er es nicht geschafft hat, nach eigenem Dafürhalten überlegen zu sein. Irgendwo in seinem veränderten Ego existiert der Antichrist und setzt ihm Maßstäbe der Effizienz vielleicht jenseits seiner gegenwärtigen Fähigkeiten.

Er wird dann um die von ihm beanspruchte Überlegenheit kämpfen, von der er annimmt, sie über Andere zu haben. So setzt er das ständige, von ihm selbst arrangierte – seiner Meinung nach – Versagen, weiter fort, anstatt sein „persönliches Bestes“ zu perfektionieren, das mit persönlichen Fähigkeiten jenseits seiner selbst auferlegter Grenzen strebt.

Hier wird der Begriff „Wettbewerb“, definiert als Streben nach einem Objekt im Gegenüber zu einer oder einem Anderen. Damit wird dieser Begriff in eurer Gesellschaft so verdreht, dass jemandes persönlicher Wert als menschliches Wesen, an seiner Leistung im Vergleich zu Anderen gemessen wird.

Und so geschieht es, dass derjenige, der vom Antichrist im Inneren angetrieben wird, sich anderen überlegen zu fühlen, nicht wünscht gering zu erscheinen –  er entzieht sich diesen Gefühlen. Diese erscheinen ihm oft als Zurückweisung seines Seins, als Wertlosigkeit. Hier kommt Angst ins Spiel und dies bringt uns zu unserem nächsten Punkt.

2. Der Antichrist beraubt uns des „Jetzt“ oder gegenwärtigen Augenblicks.

Es ist sehr einfach wie das gemacht wird. Der Antichrist hält dein verändertes Ego in vergangenheitsorientierter Schuld oder zukunftsorientierter Angst fest. So werden eure Fähigkeiten zur Manifestation von Realität kontrolliert.

Wenn ihr in eurer Vergangenheit schwelgt, indem ihr Erfahrungen mit Bedauern und Selbstmitleid wieder erlebt, könnt ihr in der Gegenwart nicht an Veränderung arbeiten oder wünschenswertere Umstände erschaffen. Deshalb haben wohl viele von euch von der großen Weisheit von Vergebung und Loslösung von allen vergangenen Emotionen, Gedanken, Worten und Taten gehört. Erinnert euch, das heißt nicht, dass ihr nicht das Weisheitswissen von Wahrheit aus den erfahrenen Lektionen sammelt, denn das ist der Grund, warum ihr die Erfahrungen in erster Linie geschaffen habt – um in eurer Erkenntnis der Wahrheit zu wachsen. Die gleiche Regel wie bei der Vergangenheitsorientierung trifft auch auf diejenigen zu, die zahllose Stunden damit verbringen angenehme, vergangene Erinnerungen der Lebenserfahrung wiederzubeleben und dies jetzt damit zu schaffen. Ein diesbezüglich ziemlich passendes Klischee sagt: „Es ist in Ordnung zurück zu schauen aber nicht zu starren.“

Nun, zukunftsorientierte Angst ist ein großer Stolperstein für fast alle Menschen.
Angst in sich selbst ist der große Abtrenner des menschlichen Geschöpfes von seinem Schöpfer. Angst ist das größte Werkzeug des Antichristen im Inneren. Da es ja das höchste Gebot der Schöpfung ist: „Erreiche die Weisheit der Erkenntnis insofern, als sie euch befähigt, allen Gesetzen der Schöpfung weise zu folgen“, liegt es nahe, dass das Erkennen der Wahrheit in allen Dingen, einschließlich eurer unsterblichen Verbindung mir Gott, jede Angst in eurem Sein vor zukünftigen Erfahrungen besiegen wird, da ihr als unsterbliches Seelen-Gottes Fragment, die Meister eures Schicksals seid. Ihr seht, wie Angst die Sinne lähmt und sie kann sich nur im Sein manifestieren, wenn man sich als getrennt vom Schöpfer sieht, anstatt als ein Fragment des Einen.

Es ist diese Illusion, getrennt von dem Einen zu sein, die die Menschen in der falschen Knechtschaft von Angst gefangen hält. Wenn man die Wahrheit erkennt und bereit ist, die manifeste Illusion zu sehen wie sie wirklich ist, wird man natürliche Ausgeglichenheit und inneren Frieden finden, der erreicht wird, durch Vertrauen in den Vater im Inneren und dem weisen Folgen, der vom Schöpfer und der Schöpfung gegebenen, ausgewogenen Gesetze.

Das bringt uns nun dazu, das Gesetz des Einen zu erinnern und zu verstehen. Alle Wesen und Schöpfungen sind gleich in der Wiederspieglung Gottes; jedes ist unterschiedlich nur in seinen verschiedene Fähigkeiten, Talenten und seinem Sein, als Ausdruck des Einen. Ihr seht, es kann keine Trennung geben; alle kommen aus der Einen großen Quellen von allem. Die Schöpfung und Alles wird zur Quelle zurückkehren, dem Einen. Menschen existieren als individuelle Fragmente des Ganzen, ein Fragment sozusagen, eingesät mit dem ganzen unbegrenzten Potential von Gottesbewusstsein und Weisheit. Wenn wir die Essenz des Geistes in Allem lieben, dann gibt es nicht länger die Illusion der Trennung. Wir ehren einfach Gott im Inneren von uns selbst und allen Anderen. Wir sind nicht länger durch unsere Ängste und das Gefühl der Wertlosigkeit getrennt. Wir sind Gottes Ausdruck des Lebens und wir sind der Geist des Lebens selbst.

3. Der Antichrist sagt dir: „Es ist nicht dein Fehler.“

Zum Beispiel ist es nicht dein Fehler, dass dein Mann ein Alkoholiker ist und dich schlägt oder dass deine Eltern dich verlassen haben oder dass du von deinem Job gefeuert wurdest oder die Regierenden korrupt sind oder dass wir in den Krieg gezogen sind usw., usw.

Was der Antichrist im Inneren dir eigentlich sagt ist, dass du nicht verantwortlich bist für die Erfahrungen in deiner manifestierten Realität. Dieser falsche Glauben lässt dich, einem Anderen oder Anderen, Schuld zuweisen und dich durch den Einfluss des Antichristen in dir, keine persönliche Verantwortung für dein Schaffen manifester Erfahrungen übernehmen.

Man wird oft mit dieser Wahrheit argumentieren und sagen: „Nun, ich kann nicht den freien Willen eines anderen kontrollieren, der beliebt auf mich wütend zu sein oder mich zu bestehlen. Wie kann ich verantwortlich sein für das Verhalten oder die Handlungen eines anderen?“ Das ist wahr, du bist nicht verantwortlich für das Verhalten eines Anderen mit freiem Willen, aber du bist verantwortlich dafür, ihre Spiele zu glauben und dich selbst zumOpfer zu machen. Du wählst, wie du auf alle Lebenslagen antworten wirst. Erinnere dich an das Gesetz des Einen.

Der Antichrist in den Anderen, ist derselbe Antichrist, dessen Existenz du in dir wählst. Der Antichrist hält nach einem Ort Ausschau, um sich selbst zu spiegeln und du wählst, ob du den Antichrist zurück spiegeln wirst oder nicht oder ob du die Falle erkennst und statt dessen die göttliche Liebe des Vaters im Inneren zurück spiegelst, sodass der Antichrist sich nirgendwo in deinem Tempel Gottes einnisten kann.

Hier ist ein Teil eines wunderbaren Gebetes von Hatonn. Es ist sehr hilfreich, sich in deiner täglichen Kommunion mit Gott daran zu erinnern sowie in Zeiten, in denen du fühlst, dass du in das Antichrist Drama eines anderen gelockt werden könntest.

„Vater, lass mir immer erlauben, Deinen Willen durch mich zu manifestieren, dass ich keinen Menschen verurteile und doch weise das beurteile, was als Handlung gegen Deine heilige Gegenwart vorhanden ist.“

(Hatonn: Oh ja, ich höre dich…….

Sein irdisches Medium, das zu ihm sagt: (A.d.Ü.)  „Wenn dein höheres Selbst Gott ist, Hatonn — wie kannst du denn sprechen und sagen, zu Gott zu sprechen?“

Hatonn: Einfach deshalb – weil Ich, das was Gott hört und ehrt, weiß – genauso wie DU es solltest. Lass es uns so ausdrücken: „die Botschaft der Quelle kommt direkt aus dem Mund dieser Quelle.“)

Du siehst, ob du dir dessen bewusst bist oder nicht, du manifestierst unbewusst alles im Rahmen deiner Realität meist mit deinem „veränderten ich“. Das Schöne an dieser Wahrheit ist, dass wenn sie erkannt wird, man ein bewusster Schöpfer einer wahrhaft ausgeglichenen, manifesten Erfahrung werden kann, indem man sein verändertes ich dem liebenden, göttlichen Gott in sich hingibt und dadurch all seine Kreationen mit den Gesetzen Gottes und der Schöpfung abgleicht.

4. Der Antichrist fördert Selbstbestrafung

Natürlich wisst ihr inzwischen, dass Selbstbestrafung ermutigt wird, für „vergangene“ Sünden (Irrtümer). Eigentlich ist dies euer verändertes Ego (Wertlosigkeit, Unterlegenheit/Überlegenheit),, wie wir schon  früher besprochen haben, das sich auf folgende Weise ausdrückt:

Kritik an sich selbst und anderen, Gier, Lust, Eifersucht, Neid, Schuld, Scham, Selbstzweifel, Depression, Hilflosigkeit, Wut, Hass, Missgunst und Ungeduld – die zu Frustration, Krankheiten und  dem Wunsch nach einem körperlichen Tod führen. Selbstbestrafung ist die Folge der Tatsache, an die Lügen des Antichrist zu glauben. Dies kann sich Leben für Leben fortsetzen; die arme unsterbliche Seele wird selbsttätig auf das Rad der Reinkarnationen gebunden.

(Hatonn: Oh ja, so ist es. Und wenn ihr einen anderen Glauben habt, – es ist so – denn ihr seid es, die fehlinformiert seid. Reinkarnation bedeutet nicht unbedingt, dass ihr in diesen Erfahrungsraum zurückkehrt. Wenn ihr jedoch nicht an Reinkarnation glaubt (die Wiederkehr der Seele in Manifestation irgendwo ) – dann kann man weiter annehmen – glaubt ihr auch nicht an Gottes himmlische Bereiche. Ihr könnt das eine nicht ohne das andere haben. Da dies eine solch kraftvolle Wahrheit ist, wurde sie bewusst aus den Büchern entfernt, die ihr Menschen als eure heiligen Bücher bezeichnet – z.B. in der Form der heiligen Bibel. Die Tatsache bleibt in den alten Lehren weiter bestehen.

Ihr habt es in diesen Tagen mit einem Feind zu tun, der von einer Lebenserfahrung nach diesem Leben weiß. Er weiß, dass dies nichts ist als eine vorübergehende Erfahrung .)

Er strebt danach, sich selbst für seine erfahrenen Sünden der Vergangenheit zu bestrafen, in der Hoffnung, sich bei seinem Schöpfergott los zu kaufen. Wenn er nur die Macht und die Wichtigkeit von Vergebung und das Loslassen seiner „Vergangenheit“ verstünde, sowie das Befolgen der von Gott gegebenen Gesetze, so wäre er in einem Augenblick frei von seiner Gebundenheit.

Ja, Gott schuf „Ursache und Wirkung“, sodass jede Seele in ihrem Bewusstsein wachsen könnte und mit wahrer Verantwortlichkeit für ihre Gedanken, Worte, Taten und Handlungen ermächtigt wäre, mit anderen Worten, dass sie ihre Macht und die Wichtigkeit von verantwortlicher, vor Gott ausgewogener Manifestation erkennen könnte.

5. Der Antichrist ermutigt das Brechen der Gesetze Gottes und der Schöpfung, die für Ausgewogenheit gegeben wurden.

Als Beispiel, das Gesetz Gottes besagt „Du sollst nicht töten“.  Dies bedeutet sowohl in deinen Gedanken als auch in deinen Taten sollst du keinem anderen menschlichen Wesen Gottes den Tod wünschen. Diese Regel heißt nicht, dass du dich nicht selbst verteidigen könntest wenn dein Leben bedroht ist, weil das Selbstmord ist und ebenfalls gegen die Gesetze Gottes.

Das bedeutet auch, dass schwanger werden – d.h. ein Vehikel sein, für eine der neuen Schöpfungen Gottes – und dann einen Schwangerschafts-Abbruch wegen deines unverantwortlichen sexuellen Verhaltens zu haben, immer noch Mord ist, egal wie du es betrachtest. Erinnere dich an „persönliche Verantwortung“. Es gibt definitiv viele nicht wünschenswerte  „Effekte“ von unerlaubter, mutwilliger sexueller Aktivität. Schwangerschaft und Krankheit sind zwei offensichtliche Resultate, die oft schon geschehen sind – öfter als nicht.

6. Der Antichrist beherrscht dich durch deine Wünsche.

Deine Wünsche nach diesen Dingen und „Besitztümern“ der materiellen Welt schließen nicht nur physisch manifeste „Dinge“ der materiellen Welt ein wie Fernseher, Haus, Auto oder Geld sondern auch emotionale Wünsche wie sexuelle Eroberung, Heirat, Kinder, Freundschaft, Angenommen Sein, Anerkennung und Verehrung. Der Antichrist im Innern wird dich immer außerhalb deiner selbst suchen lassen, wegen des falschen Versprechens der Erfüllung durch mehr, größere und bessere „Dinge“. Und wenn die arme Seele bereitwillig auf den Zug unbefriedigender Arbeit aufspringt, um das Geld  für die Erfüllung ihrer Wünsche herbeizuschaffen, verzehrt sie sich nach mehr, nach etwas, gleich jenseits ihrer Reichweite – wenn sie nur noch mehr Geld hätte, noch eine angesehenere Position, ein größeres Haus, ein neueres Auto, mehr Ferien – nach mehr größer und besser.

Das falsche Versprechen ist nie genug und es wird nicht den Ruf der Seele erfüllen, den unsterblichen Funken des Schöpfers im Inneren zu erkennen und sich damit zu verbinden. So wird der Antichrist euch erzählen, eure Probleme zu vergessen, Spaß zu haben, sich zu entspannen und ein paar Drinks oder ein paar Drogen zu  nehmen. Ihr verdient das und könnt es euch jetzt leisten…. und in nicht allzu langer Zeit ist das liebe Gottesfragment eingehüllt in die Dunkelheit von Sucht und Elend.

Heißt das, dass es falsch für euch ist, manifestierte, materielle Dinge der materiellen Welt zu haben? Ganz und gar nicht. Gott ist die Fülle aller Königreiche, aber die Falle ist, dass ihr nicht an den Dingen der materiellen Welt und euren emotionalen Wünschen anhaften könnt. Ihr leiht euch diesen wunderbaren physischen Körper aus und alle Dinge der manifesten Welt werden nicht mit euch gehen, wenn ihr euren Körper verlasst, welche Art von Übergang ihr auch verdient habt. Nur eure unsterbliche Seele ist real bei dieser Reise zu der Einheit im Inneren. Alles andere ist manifestierte Illusion. Wie liebreich und kostbar das alles ist, es bleiben Requisiten und Kulissen für die verbleibenden Spieler. Dies ist nur ein Drama der Milliarden, die vom Atem des Lebens durch Gott und die Schöpfung genährt werden. Und wiederum ist es wirklich nur ein Drama und ihr seid nichts als Mitschöpfer im Spiel des sich entfaltenden Lebens.

So liegt der Schlüssel eurer Befreiung von den Fesseln der materiellen Ebene darin, von ihr losgelöst zu werden, das bedeutet, euch von eurer Anhaftung sowohl an Dinge, als auch an emotionale Bindungen zu lösen. Um emotional lösgelöst zu werden, muss man alle erfahrenen Übergriffe auf sich selbst und Andere vergeben und loslassen (siehe #4). Das bedeutet nicht, dass ihr keine Zuwendung, Mitgefühl oder Liebe habt – ihr habt sie mit Sicherheit und müsst bedingungslose Liebe für alle Wesen und Schöpfungen Gottes haben (das ist die Essenz als bestehende Teile des Einen) – aber ihr müsst euch von allen manifesten Emotionen und Illusionen lösen, die eure Schwingung niederdrücken so wie nasse Wollkleider euren Körper.

7. Jetzt gibt es noch einen Punkt zu bedenken,

weil viele von euch fragen wollen und werden: Was macht es für einen Unterschied zum Rest der Welt, wenn ich den Antichrist aus meinem Inneren hinaus werfe und der Rest der Menschheit weigert sich das zu tun?

Es macht einen Unterschied!  Denn erinnert euch wieder an das Gesetz des Einen!

Die Menschheit und die Schöpfungen Gottes sind alle als ein Teil des Ganzen mit einander verbunden. Eure manifeste Welt ist eine direkte Wiederspiegelung von dem, was in jedem von euch existiert. Ihr alle seid Teil des gesamten Massenbewusstseins, das heißt, das jeder für seinen Teil des Ganzen verantwortlich ist. So zum Beispiel kann ein Vergleich gezogen werden zwischen der Verschmutzung von Luft, Wasser und Boden dieses wunderbaren Planeten und der Verschmutzung, die jeder von euch in sich selbst unterstützt. So heilt jeder, der den Antichrist erkennt und austreibt, unmittelbar einen Teil der Krankheit des Massenbewusstseins.Ihr macht einen großen Unterschied, in dem ihr euch willentlich dem Wissen und der Wahrheit in Gottes Königreich verpflichtet.

Ihr werdet ein Teil der Lösung, um die Kloake der Dunkelheit im Massenbewusstsein zu heilen, anstatt ein Teil des Problems zu bleiben. Seht, ihr werdet das Licht der Wahrheit und Weisheit des Vaters in euch tragen und andere zu ihm hinziehen, denn es ist die Freude des Geistes des Lebens selbst – und ihr werdet das Werkzeug, um es ihnen anzubieten. Möge eure Kerze der Liebe, Wahrheit und des Lichts den göttlichen Funken des Verstehens an alle weiter geben, die ihren Ruf vom Heiligen Gott des Lichtes und der Schöpfung erwarten. Amen

——————————————————-

Gut gemacht, Liebes, wirklich gut gemacht. Und für euch, die mehr gezielte Lehren und Erklärungen direkt aus der Quelle haben wollen über das, was gegeben und von Menschen verdorben wurde, schlage ich vor, bleibt dabei. Meister Esu „Jesus“ Sananda beabsichtigt, dieser Lieben direkte und wortgetreue Anweisungen über das, was ihr die Gebote nennt zu geben. Ihr werdet überrascht sein herauszufinden, dass es noch nicht einmal zehn sind, aber das liegt nicht an mir. Denn das was ihr empfangt, wird direkt von Emmanuel Sananda (Jesus), Lord Michael und St.Germain kommen. Ihr werdet Zeugen einer Welt im Umbruch und in der Verwandlung sein und es gibt Jubel in den Häusern und Räten Gottes. Amen

Wir wissen und verstehen, dass dies DIE Information ist, wonach die meisten Leser sich sehnen und worauf sie gewartet  haben, doch alle Dinge müssen wieder in der richtigen Reihenfolge fließen. Ich erinnere euch – wenn ihr nicht die Probleme kennt und die Lügen aufdeckt, könnt ihr nicht das Heilmittel für die Krankheiten erkennen, die geschaffen wurden, um euch blind zu halten.

——————————————————-

Behaltet euren Sinn für Humor, ihr Lieben, denn die Reise ist eine Erfahrung, die voll und in Freude angenommen werden sollte, nicht mit euren langen Gesichtern und eurem bedrücktem Geist.
Wenn ihr mit dem Gott der Wahrheit auf diese Reise geht, kann sie nicht anderes sein als Freude. Ihr müsst das loslassen, was ihr als „schlechte“ Form eurer Besitztümern wahrnehmt, denn es ist nicht an euch zu besitzen. Denkt darüber nach.

IN  LIEBE  JENSEITS  DER  DISZIPLIN

Ich bin Hatonn. (Ich) komme zum Abschluss und trete zur Seite, während ihr die Gelegenheit ergreift, um über diese Dinge nachzudenken.

Salu und Adonai.